Braucht man eine Genehmigung/ Aufstiegserlaubnis?

Ja, falls man privat fliegt und die Drohne über 5 Kilo wiegt. Ja, falls man die Drohne gewerblich, etwa für kommerzielles Filmen verwendet. In diesem Fall benötigt man eine Aufstiegsgenehmigung, die von den jeweils zuständigen Landesbehörden ausgestellt wird. Achtung: die Kosten in den einzelnen Bundesländern sind sehr unterschiedlich. Man kann mit ca. 250 EUR für zwei Jahre rechnen. Zusätzlich benötigt man noch eine Haftpflichtversicherung, die Schäden durch Kopter abdeckt. Innerhalb geschlossener Ortschaften benötigt man für jeden Flug eine eigene Genehmigung, die in Baden-Württemberg beispielsweise 75 EUR kostet (gilt innerorts auch für Kopter unter 5 kg)!

FAQ categorie